exec_INSERTquery
caller TYPO3\CMS\Core\Database\DatabaseConnection::exec_INSERTquery
ERROR Duplicate entry '18292553' for key 'PRIMARY'
lastBuiltQuery INSERT INTO index_words (wid,baseword,metaphone) VALUES ('18292553','eurpäischen','74429559')
debug_backtrace require(/tslib/index_ts.php),#28 // TYPO3\CMS\Frontend\Controller\TypoScriptFrontendController->generatePage_postProcessing#216 // TYPO3\CMS\IndexedSearch\Indexer->hook_indexContent#3598 // TYPO3\CMS\IndexedSearch\Indexer->indexTypo3PageContent#296 // TYPO3\CMS\IndexedSearch\Indexer->checkWordList#560 // TYPO3\CMS\Core\Database\DatabaseConnection->exec_INSERTquery#1979 // TYPO3\CMS\Core\Database\DatabaseConnection->debug#218
Tricksters - Les Chats chaussés / Katzen mit Schuhen | ArtBrücken
Inhaltsbereich
©ArtBrücken

 

Zweisprachiges Stück (deutsch-französisch) ab 7 Jahren


Der Gestiefelte Kater ist nichts weiter als ein Vorwand… Was in dem Märchen verblüfft, ist, dass die Schlauheit einer Katze ganz schnell einen armen, enterbten Jungen in einen opulenten, wohlverheirateten Schlossherrn verwandeln kann. Diese Fabel scheint so fern von uns zu sein, und doch…
Sieht man nicht zahlreiche Star-Produzenten über unsere Bildschirme huschen,
die Prinzessinnenkronen und Popstarlaufbahnen versprechen?
Wie die Katze im Märchen kümmert sich der »Coach« um die »Produktion«, das »Marketing « und den »Look«, um seinen Schützling auf Form zu trimmen: flüchtiger Erfolg für die einen, dauerhafte Desillusion für die anderen.
In unserer Geschichte werden zwei Schicksale von Katzen in die Hand genommen.
In ihren Experten-Pfoten werden ein junges Mädchen zur Prinzessin des Jahres und ein Junge zum mächtigen Marquis. Aber wenn das Märchen einen glücklichen Ausgang findet, ist darum auch das Glück zur Stelle?
Ein zweisprachiges Stück für einen spöttischen Erzähler und einen hyperaktiven Marionettisten.

“In the future, everyone will be world – famous for 15 minutes”. Andy Warhol, 1968.
“In der Zukunft wird jeder 15 Minuten lang berühmt sein”.

Uraufführung : Januar 2014
Nach Le Chat Botté (Der gestiefelte Kater) von Charles Perrault
Dramaturgie Frédéric Simon
Regie Thomas Gourdy
Spiel Nicolas Marchand
Marionetten Olivier Dureuil
Produktion TGNM
Koproduktion Carreau (im Rahmen des Projektes ArtBrücken)

Eine deutsch-französische Entscheidung

Als Sohn eines französischen Vaters und einer österreichischen Mutter wuchs Nicolas Marchand (Schauspieler und Dramatiker) in Österreich auf und arbeitete vorwiegend für deutsche Theater, bis er sich dazu entschloss, sich in Frankreich niederzulassen. Seine doppelte Kultur legt es für die Cie tgnm nahe, sich im deutsch-französischen Grenzgebiet niederzulassen, sie gibt auch Impulse für bikulturelle Reflexionen in seinem künstlerischen Schaffen.

Le Carreau - Nationalbühne in Forbach hat im Oktober 2011 gemeinsam mit der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit ein grenzüberschreitendes Projekt initiiert, das vom eurpäischen Fonds EFRE kofinanziert wird: ArtBrücken. Dieses Projekt ermöglicht insbesondere den grenzüberschreitenden Verkehr von Kunstwerken und schafft Anreize für die Produktion von Theaterstücken, die sowohl für französischsprachiges als auch für deutschsprachiges Publikum zugänglich sind.

Ganz natürlich entstand so die Idee, Tricksters – Les chats chaussés / Katzen mit Schuhen  in zwei Versionen – deutsch und französisch – zu präsentieren, sozusagen als logische Folge der Arbeit der Cie tgnm, die darin vom Carreau bestärkt wurde.

 

Das Prinzip

Auf dieser Grundlage haben Nicolas Marchand und Thomas Gourdy (künstlerische Leiter der Cie tgnm) daran gearbeitet, ein Stück zu schreiben, das in zwei Versionen existiert: einer französischen und einer deutschen, und beide Versionen werden von den selben Schauspielern gespielt.

Dank der Zweisprachigkeit des Teams finden sich an vielen Stellen im gesamten Stück Augenzwinkereien von einer Sprache an die andere.

Das heißt, dass nicht nur die französisch- und deutschsprachigen Zuschauer das Stück jeweils in ihrer eigenen Sprache hören können, sondern ihnen überdies noch, durch subtiles Spiel und ebensolche Inszenierung, spielerisch die Sprache des Nachbarn nahegebracht wird.

Die Compagnie tgnm

Thomas Gourdy und Nicolas Marchand lernen sich im Theater Angers kennen. Hier streiten sie um ihre Visionen vom Theater der Zukunft, und bringen sie schließlich zur Übereinstimmung. Die unterschiedlichen Traditionen in Frankreich und Deutschland und die Fragen, die dadurch aufgeworfen werden, geben den Impuls zur Gründung der Cie tgnm im Jahr 2011. Sie lassen sich in Lothringen an der deutsch-französischen Grenze nieder. Frédéric Simon lädt sie daraufhin ein, regelmäßig am Le Carreau - Nationalbühne in Forbach zu arbeiten. Seit 2011 nimmt die Cie tgnm Aufträge vom Carreau an und übernimmt Weiterbildungsprojekte in Form von Workshops.
NIGHT BY NIGHT ist die neueste Produktion der Cie tgnm, gemeinsam inszeniert von Thomas Gourdy und Nicolas Marchand. Sie wird 2014 in Form eines Studioaufenthaltes ebenfalls vom Carreau unterstützt.



 



 

 


Rechter Inhaltsbereich
le carreau - scène nationale de forbach et de l'est mosellan Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit ArtBrücken